STADTGESPRÄCHE

Dienstag, den 5. Mai 2015 um 19:00 Uhr

Über 150 Gäste kamen Anfang Mai wieder zu den Stadtgesprächen ins ChorForum, um den interessanten Ausführungen des Geschäftsführers der Messe Essen GmbH, OLIVER P. KUHRT, und dem Moderator Dr. RICHARD KIESSLER zuzuhören. Das Thema: Die Zukunft der Messe – Essens Zukunft?

Vorab begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende der RuhrZirkel AG, UWE GERSTENBERG, die Gäste und bedankte sich bei den Sponsoren des Abends: HÄPPCHEN-ESSEN, Privatbrauerei STAUDER, NOBEL Kaffee und WeinGalerie am Schloss. Ein kurzer musikalischer Beitrag des 13-jährigen LIONEL SCHÜLLER auf der Trompete, begleitet von ALEXANDER EBERLE am Klavier, stimmte auf den Abend ein. Der junge Trompeter nahm an der Initiative „Jedem Kind ein Instrument" teil und bot eine hervorragende Leistung.

Der anschließende Talk mit OLIVER P. KUHRT stand ganz im Zeichen der neuen Perspektiven, die sich der Messe Essen sowie der Stadt durch die im kommenden Frühjahr startende Modernisierung eröffnen. Nachdem der Messechef bei seinem Eintritt ins Unternehmen Anfang 2014 zunächst die herausfordernde Situation vorfand, dass ein Bürgerentscheid die große Umbaulösung gekippt hatte, sieht er nach Überarbeitung der Pläne nun alle Voraussetzungen erfüllt, die Messe Essen fit für die Zukunft zu machen. Jüngste Vertragsverlängerungen mit wichtigen Verbandspartnern und der Ausbau von Kooperationen mit anderen Messestandorten zeigen, welche positive Signalwirkung der geplante Umbau für den Messeplatz Essen hat. Einer der Gäste bezeichnete OLIVER P. KUHRT vor dem Talk als „Segen für die Stadt“ – die Messe Essen scheint mit diesem Geschäftsführer wieder auf einem guten Weg zu sein.

An diesem Abend präsentierte sich auch die „Kinderstiftung Essen. Großstadt für Kleine". Hervorgegangen ist diese Kinderstiftung aus der bereits 1988 gegründeten Aktionsgemeinschaft Essen – Großstadt für Kinder, die ihrerseits einen Vorläufer aus dem Jahre 1970 hatte: Mehr Platz für Kinder e. V. Die Kinderstiftung fördert Maßnahmen, die die Stadt ESSEN für unsere Kinder liebens- und lebenswert macht. Gesellschaftliche Kräfte werden hierfür zum Helfen gebündelt. Mehr dazu unter www.kinderstiftungessen.de

Als der Essener Saalbau umgebaut wurde, hatten die Sänger und Chöre, Orchester und kulturelle Veranstaltungen keine Bleibe mehr. Die 1934 erbaute Kirche St. Engelbert in der Fischerstraße wurde daher vom Essener ChorForum unter der Leitung von ALEXANDER EBERLE, Künstlerischer Leiter des ChorForum Essen, seit 2011 für diese Zwecke und Chorproben genutzt. Mit der Gründung der Stiftung ChorForum soll dieser weit über die Stadtgrenzen hinaus bedeutsame Schatz gemehrt und mit Perspektiven ausgestattet werden. Die Gründung der Stiftung ChorForum Essen wurde am 22. Mai 2015 mit der Aufführung von Joseph Haydns Meisterwerk „Die Schöpfung" feierlich vollzogen. Unterstützt wird die neue Stiftung von der RAG-Stiftung und der EVONIK-Industries AG.

Das nächste Stadtgespräch findet am 25. August 2015 im ChorForum statt. Gast ist der Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck.

Margrit Freifrau von Haxthausen
Gräfin von Westphalen zu Fürstenberg

Trappenbergstraße 32, 45134 Essen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0201-441582
Fax: 0201-444107
Mobil: 0172-2926777

ruhr_zirkel_417.jpg
ruhr_zirkel_428.jpg
ruhr_zirkel_430.jpg
ruhr_zirkel_431.jpg
ruhr_zirkel_434.jpg
ruhr_zirkel_437.jpg
ruhr_zirkel_438.jpg
ruhr_zirkel_441.jpg
ruhr_zirkel_446.jpg
ruhr_zirkel_447.jpg
ruhr_zirkel_450.jpg
ruhr_zirkel_453.jpg
ruhr_zirkel_466.jpg
ruhr_zirkel_478.jpg
ruhr_zirkel_483.jpg
ruhr_zirkel_489.jpg
ruhr_zirkel_497.jpg
ruhr_zirkel_500.jpg
ruhr_zirkel_508.jpg
ruhr_zirkel_510.jpg
ruhr-zirkel_425.jpg
ruhr-zirkel_501.jpg
ruhr-zirkel_504.jpg
ruhr-zirkel_512.jpg
ruhr-zirkel_516.jpg
ruhr-zirkel440.jpg
ruhrzirkel_517.jpg

Zurück